Herzlich Willkommen beim FVL

Herzlich Willkommen auf der Internetseite beim FV Langenalb. Hier erfahren Sie alles rund um unser Vereinsleben.

Wir informieren Sie über das aktuelle Spielgeschehen, Veranstaltungen oder allgemeine Infos zum Verein.

Home

Vereinsnews

1.FC Calmbach - FV Langenalb 2:3 (0:1)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 13. Spieltag, So. 10.11.2019

Nach zwei Siegen in Folge wollte die Helfrich-Truppe gegen die Enztäler aus Calmbach die Serie weiter ausbauen. Nach der Platzbegehung stellte man sich auf ein schwieriges und kampfbetontes Spiel ein. Coach Helfrich musste verletzungsbedingt umstellen und schickte mit Routinier Flo Faaß und Flügelspieler Mirco Reuter zwei neue Spieler in die Startformation. Von Beginn an versuchte die FVL-Truppe das Heft in die Hand zu nehmen und versuchte den Gegner mit viel Ballbesitz in die eigene Hälfte zu drängen. Die Calmbacher Mannschaft agierte nur mit langen Bällen, die zu der ein oder anderen Chance führten. Unser Torhüter Jannis Pfeiffer parierte aber hervorragend und war zweimal zur Stelle. Einen schönen Angriff über die Gebrüder Faaß konnte unser Capitano Benni Becker mit einem satten Schuss perfekt abschließen. Mit dem 1:0 im Rücken ergaben sich weitere Räume bei Kontern. Die größte Chance hatte dabei Flo Faaß, als er zweimal am Schlussmann scheiterte. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

Der zweite Abschnitt begann perfekt. Einen Ballgewinn an der Mittellinie nutze Fabi Faaß zu einem Sololauf. Den Querpass auf Maxi Rittmann vollendete dieser eiskalt und versenkte den Ball im Winkel. Mit der zwei Tore Führung versuchte man nun Ruhe ins Spiel zu bringen. In der Folgezeit hatte man mehrere Großchancen, die man leider kläglich vergab. So kamen die Gäste wie aus dem nichts zum Anschlusstreffer. Zum Glück konnte man kurz darauf den alten Abstand wiederherstellen. Torjäger Maxi Rittmann enteilte der Calmbacher Hintermannschaft und schloss seinen Lauf perfekt ab. Da man es mittlerweile als FVL Anhänger gewohnt ist bis zum Schluss zu zittern, lud die FVL Hintermannschaft den Gegner zum 2:3 Anschlusstreffer förmlich ein. Aber durch eine kompakte und kämpferische Defensivleistung konnte man die Führung über die Zeit retten und einen verdienten Sieg mit nach Hause nehmen. Super Jungs.

Tore: 0:1 Benjamin Becker (16.), 0:2 Maximilian Rittmann (46.), 1:3 Maximilian Rittmann (79.).

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Zhaneto Ndoja - Firat Canpolat - Louis Mangler - Florian Faaß (84. Tim Schaar) - Fabian Faaß - Mika Auer - Mirco Reuter (76. Sven Apelt) - Jens Helfrich - Benjamin Becker - Maximilian Rittmann (90+2. Harry Mayer).
Ersatz: Cedric Mangler, Hardy Duss.


 

SC Pforzheim - FV Langenalb 2 2:4 (1:2)

Kreisklasse B2 Pforzheim, 13. Spieltag, So. 10.11.2019

Verdienter Sieg beim Schlusslicht

Auf ganz schlechtem Geläuf bestimmte die FVL Truppe das Geschehen beim Tabellenletztem SC Pforzheim. Man erarbeitete sich Chance um Chance, doch Lars, Domi und Maximilian verfehlten ihr Ziel nur knapp. Die Heimelf suchte ihr Heil nur in der Defensive und war nach vorne harmlos. In der 26. Spielminute das erlösende 0:1 für die Gäste aus Langenalb. Lars Sickinger traf nach Vorarbeit durch Tim Vögele. Der Vorlagengeber Tim Vögele erzielte in der 35. Spielminute selbst das 0:2, Vorlage kam von Michael Onumonu. Den Kracher von Routinier Julian Adam in der 41. Minute entschärfte der Goalie der Heimelf mit einer Glanzparade. Mit dem Halbzeitpfiff verkürzte die Heimelf dann auf 1:2, als sie mit einem ihren wenigen Angriffe erfolgreich waren.

In Halbzeit zwei das gleiche Bild, die FVL Truppe spielbestimmend und immer wieder mit Großchancen. Dominik Feder traf in der 47. Spielminute dann zum 1:3, als er einen Abpraller Volley nahm, und mit Marke Tor des Monats einnetzte. Maximilian Bäzner erzielte in der 69. Minute das 1:4. Den Schlusspunkt setzte noch die Heimelf die in der 87. Minute auf 2:4 verkürzten. So konnte man heute einen wichtigen Auswärtsdreier erzielen und hat nun 14 Punkte auf dem Konto.

Tore: 0:1 Lars Sickinger (26.), 0:2 Tim Vögele (35.), 1:3 Dominik Feder (47.), 1:4 Maximilian Bäzner (69.).

Es spielten: Stephan Schott - Julian Adam - Tim Vögele - Leon Scheib - Michael Onumonu (65. Jan Leinert) - Sven Peisker - Tom Riegsinger - Maximilian Bäzner - Maik Herb (65. Can Erbil) - Lars Sickinger (63. Serkan Apak) - Dominik Feder.


 

FV Langenalb - FV Tiefenbronn 3:2 (1:0)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 12. Spieltag, So. 03.11.2019

Zittersieg gegen das Schlusslicht

Am Sonntag empfing die Helfrich-Truppe den Tabellenletzten aus Tiefenbronn. Nach dem Sieg in Schwarzenberg wollte man mit einem weiteren Dreier nachlegen um nicht den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze zu verlieren. So legte man von Beginn an konzentriert los und schnürte die Gäste in der eigenen Hälfte ein. Mit schnellen Zuspielen in die Schnittstellen der Abwehrkette erspielte man sich einige Chancen, allerdings scheiterte man entweder am Gästetorhüter oder an der Genauigkeit beim Torabschluss. Nach einem Flankenwechsel von Firat Canpolat auf Cedi Mangler, konnte dieser mit einer schönen Flanke unseren Torjäger Maxi Rittmann bedienen. Dieser köpfte in Horst Hrubesch-Manier den Ball direkt in den Winkel zum 1:0. Mit der Führung im Rücken ließ man den Gegner immer mehr gewähren und musste bis zur Halbzeit eine Drangphase überstehen.

Mit dem Anpfiff versuchte man wieder das Heft in die Hand zu nehmen. Leider gelang es den Blau-Weisen nur phasenweise und so erspielte man sich kaum noch Tormöglichkeiten. Nach einem tollen Solo von Mika Auer, konnte dieser nur durch ein Foul gebremst werden. Den darauffolgenden Freistoß versenkte Firat Canpolat direkt, da der scharf geschossene Ball an Freund und Gegner durchrutschte. Mit der Sicherheit des 2:0 stellte unsere Truppe das Fußballspielen komplett ein. So ließ man den Gegner komplett gewähren und dieser konnte sich immer mehr in der FVL Hälfte festsetzten. So war es nicht verwunderlich, dass Mitte der zweiten Halbzeit der Treffer zum 2:1 fiel. Kurz darauf trafen die Gäste mit einem Fernschuss sogar zum 2:2. Auf FVL Seite hatte man aber genügend Chancen um den Deckel drauf zu machen. So lieferte sich Maxi Rittman 3-4-mal ein privat Duell mit dem Gästetorhüter. Zum Glück ergab sich kurz vor Schluss noch eine Möglichkeit für den FVL. Einen Abwehrfehler nutzte Maxi Rittmann zum 3:2 Siegtreffer. Nach dem ein oder anderen Fehlversuch, nutzte er dieses Mal die Gelegenheit, umkurvte den Torhüter und schob den Ball zum vielumjubelten Treffer ein. Nach zwei Siegen in Folge hat man am Sonntag die Möglichkeit sich in der Tabelle weiter vorzuschieben. Dabei ist es wichtig, die Konstanz und Konzentration über 90 Minuten hoch zu halten.

Tore: 1:0 Maximilian Rittmann (14.), 2:0 Firat Canpolat (50.), 3:2 Maximilian Rittmann (90+2.). 

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Zhaneto Ndoja - Firat Canpolat (87. Hardy Duss) - Louis Mangler - Mario Heidt - Fabian Faaß (90+1. Stephan Schott) - Cedric Mangler (60. Tim Schaar) - Mika Auer - Jens Helfrich - Benjamin Becker - Maximilian Rittmann (90+2. Andreas Welcker).

Ballspende: Erich Stehli, Ina Faaß, Malou & Liam, Scherrieble Umzugs-Info


 

SpG Unterreichenbach/Schwarzenb. - FV Langenalb 1:2 (1:0)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 11. Spieltag, So. 27.10.2019

Umkämpfter Auswärtssieg in Schwarzenberg

Am Sonntag musste man die schwere Reise nach Schwarzenberg antreten. Man wusste, dass man auf einen kämpferisch starken Gegner treffen würde, der vor allem gegen die Topteams der Liga Punkte eingefahren hat. Spielertrainer Helfrich schickte das Team mit ein paar Umstellungen ins Spiel. Zu Beginn entwickelte sich der erwartete Mittelfeldkampf. Auf dem gut bespielbaren Platz in Schwarzenberg konnte sich daher kein Team wirkliche Feldvorteile erarbeiten. So war es fast absehbar, dass nur durch eine Standardsituation das erste Tor fallen würde. Leider erzielte dieses Tor wieder einmal die gegnerische Mannschaft. Nach einem unnötigen Foul konnte man den darauffolgenden Freistoß nur halbherzig klären. Aus dem Getümmel schoss ein Gästeakteur den Ball unhaltbar ins Tor. Die Chance zum Ausgleich hatte dann Sven Sickinger. Nach einer scharfen Hereingabe von Spielertrainer Helfrich konnte ein Verteidiger noch auf der Linie klären. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.

In dieser mussten wohl die richtigen Worte gefallen sein, denn mit dem Anpfiff der zweiten Hälfte zeigten unsere Blau-Weißen eine bärenstarke zweite Halbzeit. Fast im Minutentakt erarbeite man sich Torchancen und lies die gegnerische Mannschaft nicht mehr gewähren. Eine dieser Chancen nutze Sven Sickinger, als er blitzschnell im Strafraum schaltete und den Ball per Grätsche über die Linie drückte. Die große Chance zur Führung hatte dann Maxi Rittmann, als er nach einem Ballgewinn im Mittelfeld von Fabi Faaß schön in Szene gesetzt wurde. Leider ging sein Abschluss knapp am Tor vorbei. Ein paar Minuten später machte er es besser und vollendete ein Angriff über Cedi Mangler perfekt. Die letzten Minuten der Partie verteidigte man dann mit Mann und Maus. So sprang am Ende ein verdienter 2:1 Sieg heraus und man hat endlich mal wieder gezeigt was in der Truppe steckt. Jetzt heißt es im Heimspiel gegen Tiefenbronn nachzulegen. 

Tore: 1:1 Sven Sickinger (56.), 1:2 Maximilian Rittmann (82.).

Es spielten: Jannis Pfeiffer - Jeremy-Steven Fix - Zhaneto Ndoja - Mario Heidt - Fabian Faaß (90+3. Mirco Reuter) - Sven Sickinger (82. Firat Canpolat) - Cedric Mangler (90+1. Tim Schaar) - Mika Auer - Jens Helfrich - Benjamin Becker - Maximilian Rittmann (90. Tom Riegsinger).
Ersatz: Stephan Schott (ETW).


 

Bundesliga-Topspiel


 

Fairplay Auszeichnung


v.l.n.r. Herbert Poeverlein (Vorstand FVL), Spielertrainer Jens Helfrich, Thomas Distel (Fußballkreis Pforzheim), Maik Herb (Spielausschuss FVL)

Vor der Partie gegen Kickers Pforzheim wurde Jens Helfrich vom stellvertretenden Kreisvorsitzenden des Fußballkreises Pforzheim Thomas Distel für sein vorbildhaftes Verhalten im Spiel gegen den TSV Wurmberg-Neubärental aus der Saison 18/19 mit der Fairplay-Auszeichnung des Deutschen Fußballbundes ausgezeichnet.

Schiedsrichter Berat Seremi pfiff in der 72. Minute beim Spielstand von 0:2 für Wurmberg einen Elfmeter für Langenalb. Dieser wurde jedoch zurückgenommen, nachdem Helfrich dem Unparteiischen mitteilte, dass er zuerst foul gespielt habe. Unter dem Applaus von Spielern und Zuschauern überreichte Thomas Distel eine Urkunde und ein Geschenk.


 

... lade Modul ...
FV Langenalb auf FuPa

Facebook


Im Clubhaus FV Langenalb

Bundesliga Live

Ab sofort zeigen wir im Clubhaus FV Langenalb wieder alle Spiele der Fußball-Bundesliga live auf Sky. Natürlich gibt es auch alle Champions- und Europa League Spiele zu sehen. Seit live dabei und drückt für euren Lieblingsverein in geselliger Runde die Daumen.

Bambini

 

Du bist zwischen 3 und 6 Jahre alt und hast Freude am Fußballspielen. Dann komm einfach mal zu einem Training vorbei.

Das Bambini-Training findet jeden Freitag von 16:30 bis 17:30 Uhr auf dem Sportplatz oder in der Turnhalle Langenalb statt.

Termine

Tabelle A2-Liga

Tabelle B2-Liga

nächste Verwaltungssitzung

Wer ist Online

Aktuell sind 165 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Hauptsponsoren

Zum Anfang